O.M.W.-Blog

7 Verknüpfungspunkte von E-Mail- und Social Media-Marketing

Quelle: S. Media / pixelio.de

Im Konzert des Multichannel-Marketings haben sich zwei Instrumente hervorgetan, deren Verknüpfung großes Potential zur Conversionsteigerung bietet. Die Rede ist von Social Media- und E-Mail-Marketing. Beide sind aus dem Marketing-Repertoire nicht mehr wegzudenken und haben dabei ihre ganz eigenen Stärken. E-Mail-Marketing bietet Raum zur freien Gestaltung und umfangreichen Kundenansprache. Basis dafür ist eine gut gepflegte Kundendatenbank ebenso wie ein ansprechender und durchstrukturierter Content. Dagegen zeichnet Social Media-Marketing vor allem die Schnelligkeit und direkte Interaktion mit Kunden und Interesssenten aus. Die Ansprache ist kürzer gehalten und orientiert sich stärker am Tagesgeschehen und an aktuellen Trends im Netz.

Conversion-Optimierung für Ihr E-Mail-Marketing

5 Tipps gewinnbringende A/B-Tests für Ihre Newsletter-Kampagnen zu entwickeln

Ganz gleich, ob Sie schon lange im E-Mail-Marketing tätig sind oder gerade Ihre ersten Newsletter-Kampagnen planen – ein Ziel liegt immer vor Augen: Die optimale Gestaltung des Mailings, sodass die Bedürfnisse des Kunden perfekt angesprochen und damit in der Folge Ihre Marketing-Ziele erreicht werden. Dieses Ziel zu erreichen ist jedoch kein einfaches Unterfangen, sondern ein permanenter Prozess, in dem die eigenen Maßstäbe und Inhalte immer wieder überprüft und verbessert werden müssen. Ein probates Mittel dazu sind A/B-Tests, bei denen gezielt einzelne Elemente variiert und parallel zueinander getestet werden. Vor dem Einsatz von A/B-Tests steht allerdings die Entwicklungsarbeit, innerhalb derer Sie sich klar darüber werden müssen, was genau im Zentrum Ihrer Conversion-Optimierung stehen soll. Eine nicht ganz leichte Aufgabe, wie wir finden. Aus diesem Grund haben wir für Sie 5 Tipps aus unserer Praxisarbeit aufgelistet, die Ihnen bei der Entwicklung gewinnbringender A/B-Tests helfen sollen.

   
Top